1. Liga - 12. Spieltag
Freitag, 03. Mai 2024 - 19:00 Uhr
7:11
Dart Devils Eisenhüttenstadt II   SV Lausitz Forst

Es war alles angerichtet für ein spannendes Spiel um die Meisterschaft. Im Duell Zweiter (Dart Devils) gegen den Tabellenführer hätte den Forstern ein Unentschieden für die Meisterschaft am vorletzten Spieltag gereicht. Leider fehlten bei den Gastgebern die sonst gesetzten Maximilian Haase und Ahkian Chow, wobei Ahkian einer der besten Spieler der Liga ist und unsere Mannschaft sich gern mit Ihnen gemessen hätte. Allerdings waren Wojciech Blazcjczyk und Mariusz  Paul alles andere als schwacher Ersatz. So mussten unsere Akteure bis zum letzten Block zittern, die Meisterschaft mit in die heimische Waldstraßen nehmen zu können. Es starteten für die Forster Dartsmannschaft Roland Müller, Stefan Bandow, Willi Jakob und Andrè Tobschall. 

Im ersten Block eröffneten Roland und Stefan die Partie für die Forster. Stefan erwischte dabei einen perfekten Start und servierte seinen Gegner mit einem 66er-Average und 3:0 Legs souverän ab, Roland hingegen tat sich sehr schwer auf die Doppelfelder und musste sich so seinem Kontrahenten mit 0:3 geschlagen geben. Dann starteten Willi und Andrè in den Spieltag und unterstrichen die Ambitionen der Forster, die Meisterschaft in trockene Tücher zu bringen mit zwei souveränen Spielsiegen. So ging man mit einer 3:1 Führung in die zweiten Einzelspiele. 

Auch in seinem zweiten Spiel zeigte Stefan keine Schwäche und spielte wie auch schon zuvor ein souveränes Spiel und gab lediglich ein Leg ab. Auch Roland war jetzt so stark wie auch schon in der gesamten Saison und schlug seinen Gegner mit 3:0. Leider konnte Andrè seine Stärke auf die Doppel aus dem ersten Spiel nicht mit ins zweite Spiel zu nehmen und trotz Chancen in jedem Leg das Spiel für sich zu entscheiden, traf er das notwendige Doppel leider nicht und verlor so mit 0:3. Willi konnte in seiner Partie ebenfalls überzeugen und schlug seinen Gegner mit 3:1 und sicherte den Forstern so vor den Doppeln die 6:2 Führung. 

In den Doppeln zeigte beide Teams der Forster was die Mannschaft das Jahr über ausmachte, Teamgeist und Zusammenhalt. Egal was für eine Aufnahme der Partner ins Brett warf oder wie viele Darts am Doppel vorbeigingen der jeweils andere Teampartner baute seinen Mitspieler auf und es gab nur positive Unterstützung. So gelang Stefan und Roland nach 0:1 Rückstand noch der 3:1 Sieg und Andrè und Willi holten sogar ein 0:2 auf und drehten es zum 3:2. So fehlte nach den Doppeln nur noch ein Spielsieg zum sicheren Unentschieden und der damit verbundenen Meisterschaft. 

Dieser eine Spielsieg und auch die Gedanken an die mögliche Meisterschaft ließen die Arme der Forster bewusst oder unbewusst doch deutlich schwerer werden. Jetzt war es nicht nur ein Satzgewinn in einem Punktspiel, sondern es ging um die Meisterschaft. Keiner der Forster Spieler kam im 3. Block zu seinem Spiel und alle 4 Spiele gingen verdient an die Gastgeber aus Eisenhüttenstadt. So stand es auf einmal nur noch 8:6 für Forst und der Druck wurde nicht weniger. 

Kurz nach 21.00 Uhr startete der letzte Einzelblock mit den Spielen von Willi und Heiko. Im Spiel zwischen Willi und seinem Gegner Wojciech zeichnete sich relativ schnell eine hochklassige Partie ab. Beide überzeugten mit hohen Aufnahmen. Im ersten Leg lagen beide relativ gleich auf, aber Willi nutzte seine Möglichkeit und checkte 97 Punkte zur 1:0 Führung. In der Folge holte jeder der Spieler souverän ein Leg und es stand 2:1 für Willi. Im 4. Leg der Partie starteten beide wieder gut in das Spiel, Willi schaffte es, sich mit seiner zweiten 180 an diesem Tag, früh in den Finishbereich zu spielen, vergab dann erst noch zwei Pfeile auf die Doppel 4 und ließ sich dadurch 4 Punkte Rest. Der Gegner zog nach und war nun selbst im Bereich eines Finish, also war es für Willi Pflicht das Spiel möglichst schnell zu beenden. Und zum Glück tat er das, der erste Pfeil steckte in der Doppel 2 und bescherte den Forstern so die Meisterschaft in diesem Jahr. Um die perfekte Saison spielen zu können, fehlte nun noch ein Spielsieg für die Forster. Wahrscheinlich angestachelt durch den Pfeil zur Meisterschaft holte auch Heiko in seinem Spiel den Sieg nach Forst und sicherte so auch den Gesamtsieg an diesem Tag. Nachdem die Jubelschreie verstummt waren, spielten Stefan und Jens noch die beiden Abschlusspartien. Jens unterlag seinem Gegner leider mit 0:3. Stefan konnte sein Spiel nach 0:2 Rückstand noch mit 3:2 für sich entscheiden und so schlug man den amtierenden Meister am Ende mit 11:7 und sicherte sich einen Spieltag vor Ende die verdiente Meisterschaft. Nun gilt es diese besondere Saison am letzten Spieltag mit dem 12. Sieg im 12. Spiel in Wriezen zu beenden und ohne Niederlage in der Liga das Spieljahr als souveräner Meister abzuschließen.

Da es sich bei der Freien Steeldartliga um keinen Verband handelt und die Dartsmannschaft bereits in der 1. Liga spielt ist kein Aufstieg möglich. Dieses Jahr spielten insgesamt 71 Teams in der Liga, verteilt auf 13 Teams in Liga 1 und den restlichen Mannschaften in 6 2. Ligen. Im nächsten Jahr sind bereits über 80 Mannschaften für die Liga gemeldet und es wird auch 3. Ligen geben. Demnach ist die Forster Mannschaft "inoffiziell" das beste Team Brandenburgs und muss sich im nächsten Jahr gegen viele gute Teams die aus den 2. Ligen aufsteigen beweisen.

1. Einzelblock
57,08 Blazcjczyk, Wojciech 3:0 Müller, Roland 56,96
58,86 Paul, Mariusz 0:3 Bandow, Stefan 66,31
53,71 Franke, Andreas 1:3 Jakob, Willi 56,69
49,04 Brade, Stefan 0:3 Tobschall, Andre 52,43
2. Einzelblock
60,24 Blazcjczyk, Wojciech 1:3 Bandow, Stefan 64,7
56,57 Paul, Mariusz 0:3 Müller, Roland 64,41
51,83 Franke, Andreas 3:0 Tobschall, Andre 48,1
51,72 Brade, Stefan 1:3 Jakob, Willi 66,27
Doppelblock
47,83 Blazcjczyk, Wojciech / Paul, Mariusz 1:3 Bandow, Stefan / Müller, Roland 55,1
47,82 Franke, Andreas / Brade, Stefan 2:3 Tobschall, Andre / Jakob, Willi 54,4
3. Einzelblock
55,74 Blazcjczyk, Wojciech 3:1 Lehmann, Heiko 51,56
58,71 Paul, Mariusz 3:1 Jakob, Willi 54,54
56,61 Franke, Andreas 3:1 Bandow, Stefan 57,8
57,55 Wientke, Yves 3:2 Müller, Roland 59,29
4. Einzelblock
69,3 Blazcjczyk, Wojciech 1:3 Jakob, Willi 70,21
44,61 Paul, Mariusz 0:3 Lehmann, Heiko 45,55
46,97 Franke, Andreas 3:0 Kraszon, Jens 44,41
61,79 Wientke, Yves 2:3 Bandow, Stefan 59,21
Highlights
Paul, Mariusz 1x171
Blazcjczyk, Wojciech 1x180
Wientke, Yves 1x180
Franke, Andreas 144-Finish
Lehmann, Heiko 1x171
Jakob, Willi 2x180, 1x17-Darter
Bandow, Stefan 1x180
Vereinte Tradition. Vereinte Leidenschaft.