1. Liga - 9. Spieltag
Samstag, 16. März 2024 - 15:00 Uhr
14:4
SV Lausitz Forst   MoD Beerfelde I

Am 9. Spieltag gastierten die Master of Disaster Beerfelde beim Tabellenführer. Eigentlich hätte man in Beerfelde antreten müssen, aber da die Forster im letzten Jahr aufgrund von Terminschwierigkeiten, ihr Heimrecht hergaben, revanchierten sich die Beerfelder in dieser Saison und besuchten den SVL in der heimischen Waldstraße. Gegen den aktuell Tabellenletzten wollte man die Gegner keinesfalls unterschätzen, gerade weil Sie in den vergangenen Spielen auch gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte knappe Ergebnisse erspielen konnten. So starteten für den SVL Andrè Tobschall, Willi Jakob, Roland Müller und Stefan Bandow, um die Siegesserie weiter auszubauen. 

Die ersten Spiele bestritten Andrè und Willi für die Forster. Willi spielte seine Partie souverän und unspektakulär herunter und gewann so mit 3:0. Deutlich mehr zusehen gab es in der Partie von Andrè. Er spielte sich im ersten Leg nach einer perfekten Aufnahme von 171 Punkten (3x T19) und einer 148 schnell sehr tief in den Finishbereich, verzweifelte dann aber in der Folge kurzzeitig an den Doppeln ehe er zum 1:0 checken konnte. Auch im zweiten Leg warf Andrè mit 171 Punkten die nächste perfekte Aufnahme, hatte aber erneut Schwierigkeiten das Leg über ein Doppel zu beenden, wodurch er den 1:1 Ausgleich hinnehmen musste. Das 3. Leg absolvierte er souverän, im vierten strauchelte er wieder kurz, sicherte sich dann am Ende aber den verdienten 3:1 Sieg. Auch Roland und Stefan starteten mit guten Aufnahmen in Ihre Partien. Roland erzielte in seinem zweiten Leg ebenfalls ein mal die 171 Punkte und beide gewannen Ihre Spiel mit 3:0. So ging es mit 4:0 Sets für Forst in den zweiten Einzelblock.

Willi steigerte in seiner zweiten Partie seine Leistung noch etwas und konnte mit einem 17-Darter und im Schnitt 69 Punkten weiter überzeugen und gewann so erneut mit 3:0. Andrè traf in seinem zweiten Spiel nun weniger Triple, dafür war er im Checkout eiskalt und fast jeder Pfeil saß. So gewann er auch sein zweites Spiel mit 3:1. Roland war auch in seinem zweiten Spiel hochkonzentriert und spielte ohne große Fehler ein 3:0 für die Forster ein. Stefan startete in sein zweites Spiel mit einem absoluten Highlight. Er spielte die 501 Punkte mit nur 14 Darts und damit einem Average von 107.36 Punkten auf 0. Danach hielt er dieses Niveau nicht ganz, setzte aber mit einem Checkout von 100 Punkten noch ein zweites Highlight und sicherte so den Forstern den 8:0 Zwischenstand. 

In den Doppeln tauschten die Forster dann das erste Mal etwas durch. So spielten dieses Mal Enrico Mertens und Roland, sowie Jens Kraszon und Stefan Bandow gemeinsam. Leider fehlten bei Enrico und Roland hohe Aufnahmen und am Ende auch das nötige Quäntchen Glück im Checkout um das Spiel zu gewinnen und beide unterlagen so den Gegnern mit 1:3. Besser lief es bei Jens und Stefan. Im ersten Leg checkte nach 19 Darts Jens zur 1:0 Führung. Im zweiten Leg gönnte man sich eine kurze Auszeit, um dann am Ende mit einem knappen 60er Average und zwei weiteren Checkouts durch Jens den 3:1 Sieg einfahren zu können. So stand es nach den Doppeln 9:1 für den SVL.

Andrè und Willi blieben auch im 3. Einzelblock ihrer Linie treu. Andrè gewann souverän mit 3:1, Willi holte sein Spiel mit 3:0 und sicherte sich mit einer 180 das einzige Maximum des Tages. Die eingewechselten Jens und Enrico mussten sich beide knapp mit 2:3 geschlagen geben. Jens startete in seine Partie mit 19 Darts und einer schnellen 2:0 Führung, verlor auch aufgrund der positiven Unterstützung der Fans etwas die Konzentration und musste sich so nach einem Tanz auf der Rasierklinge am Ende mit 2:3 geschlagen geben. Enrico kämpfte sich in seiner Partie immer wieder zurück, im Decider war dann Kontrahentin Grit Zilz zu stark und checkte souverän zum Sieg. Das Spiel war nun mit dem 11:3 Zwischenstand entschieden und die Forster konnten befreit in den letzten Block starten.

Andrè holte in seinem 4. Spiel, mit einem 3:0 den 4. Sieg und konnte so mit einer weißen Weste den Abend beenden. Enrico flatterten etwas die Nerven und er zeigte nicht das, was er eigentlich an der Scheibe kann. So musste er sich dem guten Matthias Andro mit 0:3 geschlagen geben. Roland und Jens setzten mit Ihren beiden 3:0 Siegen den Schlusspunkt der Partie und machten so den 14:4 Endstand perfekt. Mit diesem Sieg steht die Dartsmannschaft weiter ohne Punktverlust an der Tabellenspitze und hat aufgrund eines Unentschiedens der unmittelbaren Verfolger nun beste Chancen tatsächlich die Meisterschaft nach Forst zu holen.

1. Einzelblock
48,05 Tobschall, Andre 3:1 Claus, Andreas 44,20
60,93 Jakob, Willi 3:0 Zilz, Grit 41,71
65,35 Müller, Roland 3:0 Ahrend, Peer 52,27
57,08 Bandow, Stefan 3:0 Andro, Matthias 50,46
2. Einzelblock
53,95 Tobschall, Andre 3:1 Zilz, Grit 50,67
69,37 Jakob, Willi 3:0 Claus, Andreas 57,62
66,31 Müller, Roland 3:0 Andro, Matthias 51,13
68,32 Bandow, Stefan 3:0 Ahrend, Peer 42,45
Doppelblock
39,79 Mertens, Enrico / Müller, Roland 1:3 Claus, Andreas / Zilz, Grit 41,20
58,65 Bandow, Stefan / Kraszon, Jens 3:1 Ahrend, Peer / Andro, Matthias 42,20
3. Einzelblock
47,67 Tobschall, Andre 3:1 Andro, Matthias 45,84
65,35 Jakob, Willi 3:0 Ahrend, Peer 49,78
37,42 Mertens, Enrico 2:3 Zilz, Grit 45,77
46,18 Kraszon, Jens 2:3 Claus, Andreas 45,55
4. Einzelblock
54,33 Tobschall, Andre 3:0 Ahrend, Peer 46,52
38,81 Mertens, Enrico 0:3 Andro, Matthias 42,54
63,51 Müller, Roland 3:0 Claus, Andreas 52,00
47,97 Kraszon, Jens 3:0 Zilz, Grit 41,65
Highlights
Andrè Tobschall 2x171
Stefan Bandow 14-Darter, 100er-Finish
Roland Müller 171
Willi Jakob 17-Darter, 180
Vereinte Tradition. Vereinte Leidenschaft.