A-Jugend
Kreispokal
Halbfinale: SG Groß Gaglow - SV Lausitz Forst 2:1 (2:1)

Die Vorzeichen für das Pokalhalbfinale standen denkbar schlecht. Gleich drei Dinge mussten wir verkraften. Zum einen hat der Gastgeber einer Spielverlegung auf ein Wochenende nicht zugestimmt, und so mussten wir unter der Woche den Kader mit B-Junioren wieder einmal auffüllen. Dann fiel einer der angesetzten Linienrichter aufgrund Krankheit aus, und so stellte sich der Trainerassistent des Gegners mit der Fahne an die Linie in unserer Hälfte. Dass hier keine objektiven Abseitsentscheidungen zu erwarten waren, kann man sich wohl denken. Zu allem Unglück verletzte sich unser Assistenztrainer im Vorfeld so schwer, dass er mit dem Rettungswagen abgeholt werden musste. Der Vater zweier Spieler war nun auf dem Weg ins Krankenhaus, und so konnten sie sich verständlicherweise nicht voll auf das Spiel konzentrieren. 

Die Partie startete verhalten. Beide Teams waren erst einmal auf Ballsicherheit bedacht. Man ließ Ball und Gegner laufen, um zu sehen, wie der andere reagiert. Die erste Ecke der Partie brachte dann die Führung für die Gastgeber. Der erste Ball wurde noch abgewehrt, die darauffolgende Konfusion nutzen die Gaglower dann, um den ersten Treffer der Partie zu erzielen. Wobei dieser aus einem Handspiel entstanden ist. Unsere Abwehr reklamierte lautstark beim Schiedsrichter. Da dieser sich auch nicht sicher war, befragte er den Gaglower Stürmer zu der Situation. Der beteuerte mit einem Lächeln seine Unschuld und so wurde der Treffer gegeben. Die Lausitzer ließen sich davon aber wenig beeindrucken und spielten selber mutig weiter, um schnell den Ausgleichstreffer zu erspielen. Dieser gelang dann in der 26. Spielminute nach schönem Zuspiel aus dem Halbfeld. Der Gegner spekulierte dabei auf eine Abseitsstellung unseres Stürmers. Der erst 10-jährige Assistent bewertete die Situation richtig und bekam vom Hauptschiedsrichter ein Lob für seine Entscheidung. Zu dem Zeitpunkt war die Partie ausgeglichen und die zahlreich angereisten Fans bekamen gut etwas geboten. Doch leider ist Fußball ein Fehlersport. Unser Keeper war in einer Szene zu zaghaft beim Herauslaufen und so konnte der Stürmer der Gastgeber einen eher zu lang geschlagenen Pass erlaufen und so die Führung wieder herstellen.  So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeit. Jetzt mussten wir unseren Keeper erst einmal wieder aufmuntern. Dass er uns in dieser Saison schon oft mit herausragenden Leistungen gezeigt hat, wie gut er ist, wurde jetzt noch einmal angesprochen. Wir wollten mit Beginn des zweiten Durchgangs schnell wieder den alten Zwischenstand herstellen. So begann der SV Lausitz mit zwei frischen Kräften von der Bank. Die Gaglower waren nicht wirklich bemüht, etwas am Ergebnis zu verändern und beschränkten sich erst einmal auf das Verteidigen. Uns fiel aber nicht wirklich etwas Neues ein, um den Gegner zu überraschen. So verlief der Durchgang zwei, ohne dass der Ball in einem Tor versenkt werden konnte. Wobei die Gaglower etwas gefährlicher im Abschluss waren. Doch unser Keeper machte seinen Fehler 4-5 mal wieder gut und hielt die Partie bis zum Schlusspfiff offen. Am Ende verliert eine junge Mannschaft mit viel Pech an diesem Pokalspieltag. Die Mannschaft kann aber mit erhobenem Haupt vom Platz gehen. Denn was man heute hier geleistet hat, fühlt sich für uns Trainer an wie ein Sieg.

Es spielten: Elias Gahle - Benjamin Kuhle, Vincent Noack, Lukas Galfe, Mario Sonntag, Marc-Aurel Horn, Malte Möbus, Mika Nowke, Niklas Groeschke, Willi Sonntag, Levin Schönefeld
Wechselspieler: Luca Schneider, Bartosz Patan, Michal Kluwak
Trainer: Andreas Beyer
Gelb-Rote Karte: Flynn Rohbock (unsportliches Betragen, SG Groß Gaglow, 81.)
Tore: 1:0 Johann Lucke (18.), 1:1 Lukas Galfe (26.), 2:1 Xavier Rumplasch (28.)
Schiedsrichter: Bernd Stephan

C1-Jugend
Kreispokal
Halbfinale: SpG Kolkwitz/Kunersdorf/Krieschow/Klein Gaglow - SV Lausitz Forst 6:0 (2:0)

Nichts zu holen in der Gemeinde Kolkwitz! Unsere Mannschaft musste im Kreispokal Halbfinale bei der Spielgemeinschaft Kolkwitz/Kunersdorf/Krieschow/Kl. Gaglow antreten. Gespielt wurde im Sportpark Krieschow unter topp Bedingungen. Der angesetzte Schiedsrichter Steffen Wentzk hatte die Partie gut im Griff und kam ohne jegliches Kartenmaterial aus. Für die Forster lief es weniger erfreulich, die Spielgemeinschaft suchte oft den direkten Weg zu ihren schnellen Leuten in der Spitze. Ein ums andere Mal waren wir zweiter Sieger in den Laufduellen und mussten so, seit der achten Minute einem Rückstand hinterherrennen. Mit einem 2:0 wechselte man die Seiten. In Halbzeit zwei kam es noch schlimmer. Sieben Minuten reichten den Hausherren um jegliche Hoffnung zu begraben. Drei Treffer durch Jamie Moschinski waren zu viel für unsere Mannschaft. Am Ende stand eine deftige 6:0 Niederlage zu Buche, die sicher um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Der Gastgeber zieht zu Recht ins Pokalfinale ein und bekommt es da mit dem FSV Viktoria Cottbus zu tun. Für uns ist das Pfingstwochenende spielfrei, ehe es am 26.05.24 zum Auswärtsspiel gegen SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz II geht.

Es spielten: Igor Wieslaw Popiel - Domenik Brauer, Julian Kockott, Emma Hennig, Collin König, Arsenij Uhrina, Markus Kulisch, Oleksii Orlov, Mershad Ahmadi, Viggo Tamme, Lewis-Paul Leeland Sibilla
Wechselspieler: Willi Hoffmann, Emil Nowka
Trainer: Mathias Schmidt, Matthias Weikert
Tore: 1:0 Jamie Moschinski (8.), 2:0 Bennet Minde (22.), 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 Jamie Moschinski (36., 38., 42., 55.)
Schiedsrichter: Steffen Wentzk

D2-Jugend
Platzierungsrunde II
7. Spieltag: SpG Komptendorf/Laubsdorf/Frauendorf/Kahren - SV Lausitz Forst II 3:3 (1:1)

Kein Spielbericht gemeldet!

Es spielten: Carlos Bandow - Thore Schönefeld, Jonathan Horn, Felix Reich, Nico Wierick, Leonie Sophia Langner, Milo Neuhaus, Ayein Nankaly
Wechselspieler: Fiete Scheim, Oskar Bandow
Trainer: Daniel Koska, Olaf Schönefeld
Tore: 0:1 Ayein Nankaly (12.), 1:1 Jannis Krüger (30.), 1:2 Thore Schönefeld (31.), 2:2 Maya Konetzke (34.), 2:3 Milo Neuhaus (35.), 3:3 Felix Quickert (59.)

D-Juniorinnen
Platzierungsrunde III
7. Spieltag: SpG Burg/Straupitz II - SV Lausitz Forst III 11:3 (6:1)

Kein Spielbericht gemeldet!

Es spielten: Leon S. - Kim Amberly Neumann, Ashley Zaul, Tabea Dobslaw, Leonie Sophia Langner, Jasmin Gebauer, Emma Dörry, Tabea Otto
Wechselspieler: Jill Fuchs, Ida Jurk, Leann Kleiner, Victoria Große
Trainer: Tabea Tamme, Elisa Mikolajczak
Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Oskar Prochnow (3., 11., 17.), 3:1 Tabea Dobslaw (20.), 4:1 Niclas Dommain (24.), 5:1 Willi Scheppan (26.), 6:1 Max Prediger (30.), 7:1 Willi Scheppan (32.), 8:1 Carl Neumann (34.), 8:2 Emma Dörry (36.), 9:2 Oskar Prochnow (44.), 10:2 Willi Scheppan (47.), 11:2 Felix-Fritz Schönwälder (52.), 11:3 Emma Dörry (55.)

E1-Jugend
Kreisoberliga
12. Spieltag: SV Lausitz Forst - SV Wacker Ströbitz 2:4 (0:1)

In der zweiten Saisonhälfte konnten die Lausitzer E1 Junioren noch kein Spiel mit Bestbesetzung bestreiten. Selbst im Spitzenspiel der Kreisoberliga fielen einige Kinder aus. Kurz vor Spielbeginn musste Anton Kockott mit einem dicken Knie auch noch absagen. So hatten wir bei einigen verschnupften Kindern nur einen Auswechselspieler zu Verfügung. Wacker, die sich im Winter noch verstärken konnten, kamen dagegen mit Bestbesetzung und mit vier Auswechselspielern. In der ersten Halbzeit versuchten die Cottbuser Kicker die Forster unter Druck zu setzen, wobei sie aufgrund der guten Abwehrarbeit kaum Torchancen herausspielten. Erst ein verwandelter Abpraller eines Fernschusses brachte die Gäste in Führung. Im Verlauf des Spiels wurden die Jungs vom SVL immer selbstbewusster und spielerisch stärker. In der zweiten Halbzeit wurden dann einige sehr gute Chancen der Hausherren herausgespielt, die aber leider kein Tor mit sich brachten. Im Gegenzug wurden kleinere Fehler gemacht, die eiskalt von den Spielern aus Ströbitz ausgenutzt wurden. Zum Schluss der Partie sollten eigentlich die Kräfte der Forster Kinder schwinden. Das war aber nicht der Fall. Mit zwei sehr schön herausgespielten Toren von Elia und Max wurde Wacker unter Druck gesetzt. Da die Zeit aber ablief, konnten die SVL-Kicker sich nicht für diese sehr gute Schlussphase mit einem möglichen unentschieden belohnen. Schlussendlich eine sehr gute Teamleistung der Forster.

Es spielten: Albert Schulz - Philipp Horn, Toni Schneider, Max Hennig, Nio Lehmann, Arthur Schulz, Elia Möbus
Wechselspieler: Jonathan Gralow
Trainer: Raik Lehmann, Louis Büchner
Tore: 0:1 Rieka Zech (10.), 0:2 Kimi Adam (30.), 0:3 Leon Herrmann (33.), 0:4 Rieka Zech (37.), 1:4 Elia Möbus (42.), 2:4 Max Hennig (47.)

E2-Jugend
Meisterrunde
7. Spieltag: SV Lausitz Forst II - SpG Hornow II/Tschernitz 3:3 (2:1)

Am Freitagabend empfing der Vorletzte den Letzten der Meisterrunde und das Trainerteam erhoffte sich nach der spielerisch und kämpferisch starken Leistung in der Vorwoche bei den Jungstörchen den zweiten Dreier der Rückrunde. Das Spiel begann aus SVL-Sicht auch gut und mit einigen starken Ballstafetten aus der Defensive konnte man sich ein ums andere Mal vor das gegnerische Tor spielen. So war die Führung schon verdient, als sich Omar über links durchspielte und mit seiner Flanke Mick in der Mitte fand, der den Ball gekonnt direkt ins Tor setzte. Leider sollten uns an diesem Tag zwei Eigentore den Sieg vermasseln. Das erste passierte Omar als er den Ball nach einer Ecke an den Kopf bekam und er von dort ins Tor trudelte. Doch die Lausitzer blieben am Drücker und nachdem Finn den Pfosten traf setzte Loan den Abpraller zur Führung ins Tor. Anschließend hatte man gute Gelegenheiten doch verpasste das dritte Tor, während Max bei einem Schuss mit einer klasse Fußparade in höchster Not parieren konnte. Nach der Halbzeit war man entgegen der letzten Spiele hellwach und Hugo konnte nach einem Solo auf 3:1 erhöhen. Leider verpasste man in dieser Phase die endgültige Entscheidung. Hugo schoss knapp daneben, Finn verpasste bei einer 4-vs-1-Situation das Abspiel auf seine besser postierten Mitspieler. So gelang den Gästen Mitte der zweiten Hälfte der Anschlusstreffer und nun drückten uns die Hornower regelrecht in die eigene Hälfte. Wir übernahmen die Hektik, welche die Gäste in das Spiel brachten und kamen kaum noch über die Mittellinie. Nichtsdestotrotz verteidigte man bis zur 40. Minute alles weg, ehe Finn einen harmlosen Schuss, welcher Richtung Eckfahne ging, ins Ecke Tor lenkte. In der letzten Minute hatten plötzlich wir nochmal die große Gelegenheit auf das 4:3, doch die Schüsse von Loan und Finn wurden geblockt, ehe noch ein Schuss am langen Pfosten knapp vorbeiging. Am Ende aber aufgrund der letzten Viertelstunde ein verdientes Remis. Leider verpasste man es im ersten Durchgang und zu Beginn der zweiten Halbzeit aus seiner spielerischen Überlegenheit mehr Tore zu erzielen und den sogenannten Sack zuzumachen.

Es spielten: Max Haas - Noel S., Malte Pottag - Hugo Heise, Loan Arnold, Omar Hassan Alatrash - Mick Jarick
Wechselspieler: Finn Jarick, Noah Gehrmann, Lukas Winzer, Quinn Tischer
Trainer: Daniel Pottag, Mirko S.
Tore: 1:0 Mick Jarick (3.), 1:1 Joris Müller (8.), 2:1 Loan Arnold (10.), 3:1 Hugo Heise (26.), 3:2 Bruno Hanschke (35.), 3:3 Leandro Krell (40.)

F1-Jugend
Kreisliga
16. Spieltag: SV Lausitz Forst - Kolkwitzer SV 5:2 (2:0)

Kein Spielbericht gemeldet!

Es spielten: Theo Schultz - Jamo Bode, Danilo Sonntag, Pepe Loch, Elias Smolny, Moritz Köckritz, Ben Hirsch
Wechselspieler: Theo Zimpel, Marvin Fendler, Iven Michel
Trainer: Christian Lehmann-Zimpel, Mirko Köckritz, Tobias Bode
Tore: 1:0 Moritz Köckritz (7.), 2:0 Ben Hirsch (15.), 3:0 Theo Zimpel (21.), 3:1 Johan Specht (24.), 4:1 Moritz Köckritz (26.), 4:2 Alessio Turbati (32.), 5:2 Ben Hirsch (33.)

Vereinte Tradition. Vereinte Leidenschaft.